Yoliswa von Dallwitz – Director of Photography

Yoliswa von Dallwitz

1975 in Südafrika geboren, wuchs Yoliswa von Dallwitz (geb. Gärtig) in Tübingen auf. Nach ihrem Abitur studierte sie zwei Jahre „Fine Art Photography” und „History of Arts” bei Obie Oberholzer an der Rhodes University in Grahamstown, Südafrika. Im Anschluss arbeitete sie bei diversen südafrikanischen und deutschen Film- und Fernsehproduktionen wie dem SWR und dem BR.

Von 1999 bis 2005 studierte sie an der Filmhochschule Potsdam-Babelsberg und schloss ihr Studium erfolgreich mit dem Diplom zur Kamerafrau ab.

Neben zahlreichen Filmprojekten nahm Yoliswa am Talentcampus der Berlinale teil und wurde von der European Film Academy mit zehn weiteren Filmemachern aus Europa zum »Sunday in the Country« nach Malta eingeladen. Zudem war sie Mitglied der Jury beim Filmplus 12 in Köln, Sektion Dokumentarfilm, und beim deutschen Kamerapreis, Sektion Fernsehfilm. Seit 2013 ist sie Mitglied der European Film Academy und der Deutschen Filmakademie. Für drei Semester unterrichtete sie bis März 2016 als Vertreterin der Kameraprofessur an der Filmuniversität Potsdam Babelsberg.

Als Kamerafrau drehte sie bisher zahlreiche Spiel- und Dokumentarfilme, u.a. in Bolivien, Bosnien, Brasilien, Chile, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Israel, Italien, Jamaika, Kanada, Niederlande, Norwegen, Oman, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Serbien, Spanien, Südafrika, Thailand, Tschechien und USA.

Vita & Filmografie als PDF